Auf dem Achentalradweg nach Ettenberg - Mountainbikerunde zwischen Bergen, Kühen und dem Fluss

von Michaela Federkiel (Kommentare: 0) Deutschland


Einrad-Anhänger

Markierter Radweg auf Schotter, einem etwas hoppeligen Waldweg und kleinen Straßen.

Zweirad Anhänger

Markierter Radweg auf Schotter, einem etwas hoppeligen Waldweg und kleinen Straßen.

Selbstfahrende Kinder

Markierter Radweg auf Schotter, einem etwas hoppeligen Waldweg und kleinen Straßen. Je nach Länge der Strecke und Kondition des Kindes kann man mehr oder weniger fahren, später einsteigen, abkürzen. Bei dieser Radtour ist fast alles möglich.

Touren Charakteristik

Landschaft ★★★★★
Spaßfaktor ★★★
Kondition ★★★★★
Technik ★★★★
Spielspaß ★★★★★

 

Tourenbeschreibung: Biken mit Kindern auf dem Achentalradweg

Mit den kleinen Radlern und dem Kinderanhänger auf dem Achentalradweg

Tour 29 aus "Mit Kindern im Chiemgau" vom Naturzeit Reiseverlag (Stefanie Holtkamp)

In Grüne Hügel prägen die Landschaft


im Tal der Tiroler Ache kurz vor der österreichischen Grenze. Zunächst radeln wir jedoch mit wenig Stei- gung am Fluss entlang. Am Horizont sind die Gipfel im Frühjahr noch schneebedeckt. Ganz hinten erspäht man die wilden Zacken des österreichischen Kaisergebirges. Eine breite Kiesbank am Ufer der Ache kommt gerade recht zur ersten Pause. Bei Ettenberg wird es dann hügelig und die gut markierte Trasse des Achentalradweges führt uns in stetigem Auf- und Ab durch kleine Dörfer, vorbei an manch einladendem Gasthof und durch üppig grüne Weiden.


Radtour ab Unterwössen: Vom Parkplatz folgen wir den Schildern des Achental-Radweges und fahren auf dem Damm am Fluss entlang. Der Weg wird ein kurzes Stück sehr schmal und führt dann in den Wald. Am ersten Abzweig geht es auf dem mar- kierten Radweg nach rechts. An der nächsten Kreuzung führt die Radstrecke links und dann immer am Waldrand entlang. Rechts unterhalb liegt der Mettenhammer Filz. Die ersten sanften Steigungen fordern hier schon etwas Fahrpraxis. Der Waldweg trifft dann zwischen Mettenham und Schleching auf die Straße und auf einen weiteren Parkplatz und wir folgen der Markierung links am Mühlbach entlang, bis zu dessen Mündung in die Ache. Eine breite Kiesbank bietet hier optimale Plätze zum Rasten und picknicken. Viele Feuerstellen verraten, dass die Kiesbank auch ein beliebter Platz zum Grillen ist.


Der Achental-Radweg verläuft jetzt immer am Fluss entlang bis zur Brücke bei Ettenhausen. Unter der Brücke hindurch fol- gen wir den Tafeln mit dem grünen Fahrrad durch hügeliges Weideland bis zum Ort, wo der Gasthof Hubertus mit Sitzplätzen im grünen Garten zur Einkehr lockt. Warme Speisen bekommen Sie allerdings nur bis 14 Uhr. Einen leckeren Kaiserschmarrn gab es auch noch etwas später.


Dann rollen wir auf der kaum befahrenen Straße ans andere Ende des Ortes und zwischen Weiden mit neugierigen Kühen wieder hinauf und in großem Bogen nach Schleching hinüber. Vor den ersten Häusern rechts geht es am Zaun eines Hirschgeheges entlang und dann sausen wir zum Ortskern mit einem weiteren Gasthof hinunter. Kurz hinter der Kirche verlassen wir den Ort nach links (Vorsicht, diese Markierung übersieht man leicht) und fahren auf einem Asphaltweg nach Mühlau, wo wir die markierte Trasse des Achentalradweges verlassen, der von hier aus haupt- sächlich auf Straßen nach Marquartstein führt. Wir fahren die Straße rechts bis zur nächsten Kreuzung. Direkt gegenüber be- ndet sich unterhalb der Straße der Parkplatz vom Hinweg und wir folgen hier der bekannten Radwegmarkierung, die uns links auf dem vertrauten Waldweg zurück zum Parkplatz bringt.  

Anfahrt: Von Marquartstein in Richtung Schleching fahren und nach knapp 3 km beim Ort Raiten links nach Unterwössen abbiegen. Der Parkplatz be ndet sich bei GPS N 47°44‘18“, E 12°26‘40“ links vor der Achebrücke am westlichen Ortsrand von Unterwössen. Wer die Tour schon in Marquartstein beginnen möchte, parkt auf dem großen Platz vor der Touristen- information im Ortszentrum.
Fahrradverleih: Gartencenter Achental, Alte Schulstraße 2a, Unterwössen
Anspruch und Charakter: markierter Radweg auf Schotter, einem etwas hoppeligen Waldweg und kleinen Straßen.
Highlights: Kiesbänke an der Ache, Ein- kehr in Ettenberg, Hirschgehege und für die Eltern der tolle Blick auf die umlie- genden Berge.
Einkehr: Gasthof Hubertus in Ettenberg
In der Nähe: Märchenpark Marquartstein, Strandbad Wössener See

 

Euer Feedback zu dieser Kinder- und Anhänger-Tour

Auch diese Tour wurde auf die Befahrbarkeit mit Kinderanhängern getestet.
Wie hat Sie Euch gefallen?
Waren Eure kleinen schon selbst mit ihrem Kinder-Fahrrad unterwegs?
Über die unten stehende Kommentarfunktion könnt Ihr uns und anderen
Eltern von Euren Eindrücken und Erlebnissen berichten.

Euer Biken mit Kids Team - Michaela und Thomas

Zurück

Einen Kommentar schreiben