Gardasee Malcesine zur Monte Baldo Mittelstation - anstrengende Tour mit Traum-Ausblick und anhänger-tauglichen Trails. 14 km - 560 hm

von Thomas Federkiel (Kommentare: 0) Italien

Einrad-Anhänger

Die Strecke führt überwiegend über Teer-Straßen und bietet neben den steilen Passagen kaum technische Schwierigkeiten. Der Abschnitt nach der Monte Baldo Mittelstation (Siehe Wegpunkte Singletrail) führt über angelegte Wanderwege. Es gibt ein paar Wurzeln, lose Stellen und kleine Stufen zu überwinden. Aber alles fahrbar und keine ernstzunehmende Schwierigkeit.

Zweirad Anhänger

Die Strecke führt überwiegend über Teer-Straßen und bietet neben den steilen Passagen kaum technische Schwierigkeiten. Der Abschnitt nach der Monte Baldo Mittelstation (Siehe Wegpunkte Singletrail) führt über angelegte Wanderwege. Es gibt ein paar Wurzeln, lose Stellen und kleine Stufen zu überwinden. Daher ist eine Federung zu empfehlen. Teilweise ist der Weg schmal. Mit unserem Chariot (Thule) Hänger für 1 Kind war alles gut fahrbar und breit genug. Theoretisch wäre die Tour auch mit Hängern für 2 Kinder zu fahren. Die Steigung und das Gewicht des Hängers wird hier aber die meisten Eltern vor eine große Aufgabe stellen.

Selbstfahrende Kinder

Technisch wäre die Strecke für selbstfahrende Kinder kein Problem. Die Rampen ab HM 350 werden den Kinder keinen Spaß machen. Hier wäre ein Anhängen oder anderer Support von Vorteil. Den Singletrail können die bisschen größeren Kids, ab 5 Jahren, mit guten Skills, teilweise sicher selbst befahren.
Nach dem Singletrail geht es sehr steil bergab. Sicheres Bremsen der Kinder ist hier Voraussetzung. Sonst einfach wieder anhängen.

Touren Charakteristik

Landschaft ★★★★★
Spaßfaktor ★★★
Kondition ★★★★★
Technik ★★★★★
Spielspaß ★★★

 

Tourenbeschreibung mit dem Kinder-Anhänger von Malcesine zur Monte Baldo Mittelstation

Traumhafte Bike Touren im Tessin mit dem Kinderanhänger

Der Gardasee... Immer wieder schön. Obwohl wir hier mittlerweile einiges unserer Lebenszeit verbracht haben, ist es, trotz Trubel, immer wieder wundervoll da zu sein. Am Lago, wie ihn die Rosenheimer, Münchner und Miesbacher so liebevoll nennen.

Um im nördlichen Teil des Gardasees mit Kindern zu biken, muss man sich auf fast allen Touren auf ein paar anstrengende Rampen einstellen. So auch in dieser Tour zur Monte Baldo Mittelstation. Dafür wird man mit Traumblicken belohnt und der See lädt nach der schweißtreibenden "Arbeit" zum baden ein.

Für alle NICHT-Gardasee Kenner: Meidet ihn nach Möglichkeit zur Hochsaison in den Sommerferien. Nutzt die Vor- und Nachsaison. Dann habt ihr das beste Wetter zum Biken und findet auch sicher einen schonen Campingplatz oder ein Appartment/Hotel.

Aber nun zur Tour:
Die Strecke Startet am Parkplatz neben dem Sportplatz im Zentrum von Malcesine. Es geht ein Stück am Radweg entlang des Seeufers Richtung Norden, bis es auf wenig befahrenen Teerstraßen schnell nach oben geht. Ständig begleitet uns ein gigantischer „Lago-Blick“ aus verschiedenen Perspektiven. Nach 7 Kilometern und gut 300 Höhenmetern bietet die Tour einen schönen Zwischenstopp bei einem kleinen, aber netten Spielplatz neben einem Hotel. Hier kann man auch gut eine kleine Stärkung einnehmen. Hotel und Spielplatz bieten einen phantastischen Blick auf den Gardasee. Einziger Nachteil: Der Spielplatz befindet sich unter einer riesigen surrenden Hochspannungsleitung.

Wem es hier reicht, der kann problemlos über die Via Panoramica wieder über Teerstraßen abfahren. Für die Eltern die zeigen wollen, was in den Oberschenkeln steckt, geht es weiter in Richtung Monte Baldo Mittelstation. Die nächsten 250 hm sind kein Zuckerschlecken. Wer hier partiell schiebt, sollte sich nicht schämen. Auf alle Fälle könnt Ihr Euch sicher sein den Respekt und Applaus der Wanderer zu ernten. Belohnung für die Strapazen ist der immer phantastischere Blick und das näher kommende Ziel, die Locanda Minte Baldo. Hier gibt es neben einem gigantischen Blick über den kompletten Gardasee auch Brotzeit und einen Spielplatz.

Nach kurzer Pause bezwingen wir die letzten 15 Höhenmeter und es startet ein geschotterter Forstweg.
Eine alte Kapelle bei einem alten Bergdorf lädt erneut zu einer kurzen Pause mit tollem Blick ein. Wer übrigens nicht in der Locanda eingekehrt ist, der könnte hier ein super Picknick machen.
Weiter geht es über den einfachen Single-Trail (S1) bis man bei Kilometer 10,8 wieder auf eine Beton- und Teerstraße biegt, die steil bergab führt, entlang an alten Casas und schicken Ferienhäusern. Schnell erreichen wir so wieder Malcesine. Dort bietet sich ein Eis oder ein kurzes Bad im Gardasee an, bevor das Material wieder am Parkplatz ins Auto gepackt wird.
Eine anstrengende aber technisch einfache Tour mit traumhaftem Blick.

Auf gehts, raus und rauf auf den Berg!

Berichtet uns von Euren Erlebnissen beim Biken mit Kindern.
Über die unten stehende Kommentarfunktion könnt Ihr uns und anderen Usern von Euren Eindrücken und Erlebnissen zu dieser Tour berichten.
Wir freuen uns auf Euer Feedback. Euer Biken mit Kids Team - Michaela und Thomas

Zurück

Einen Kommentar schreiben